Spaß und Sicherheit

Allerdings würde es (den Fahrradfahrern) schon sehr viel bringen, wenn einfach nur bestehende Reglungen beachte bzw. durchsetzt werden…

In den letzten Wochen hatten sich ja zum Thema Sicherheit beim Biken einige zu Wort gemeldet. Der eine wollte eine generelle Helmpflicht für Fahrradfahrer, dann forderte jemand orange-farbige Warnwesten und zuletzt waren es die eBiker, die man zum Helm verpflichten wollte. Allen diesen Überlegungen gemein ist hoffentlich, wie man das Fahrrad fahren sicherer machen kann. – Das hoffe ich, weil man manchmal auch den Eindruckbekommt, dass manche das Fahrrad einfach nur unattraktiver machen möchte. – Dabei gibt es offensichtlich deutlich mehr Kopfverletzungen bei Autofahrern als bei Fahrrad-Fahrern. 8-O
Allerdings würde es (den Fahrradfahrern) schon sehr viel bringen, wenn einfach nur bestehende Reglungen beachte bzw. durchsetzt werden. So sieht man leider immer wieder Fahrradfahrer die Nachts völlig ohne Beleuchtung fahren. – Besonders dreist wird es, wenn sie schwarz gekleidet bei Nieselwetter zu zweit nebeneinander und links fahrender weise plötzlich auf der Radtrasse vor mir auftauchen. (Ich in fahrtrichtung-rechts fahrend) Über den Geisteszustand der beiden möchte ich gar nicht weiter nachdenken. Schließlich hatte sie mich mit meiner guten Beleuchtung sicher schon seit einigen hundert Meter gesehen und sind trotzdem weiter auf meiner (und ihrer falschen) Seite geblieben, und haben bis zuletzt auf mich „drauf gehalten“. :evil: – Ich musste dann, perplex wie ich war, den Haken durch die Wiese schlagen.
„Spaß und Sicherheit“ weiterlesen

Donnerstagsrundkurs Broich/Duisburg/Rheinorange

Über die Ruhr fuhren wir diesmal allerdings auf einem Fußweg auf der alten Eisenbahnbrücke. Dort mussten wir leider die Bikes auf der Treppe hoch und auf der anderen Seite wieder runtertragen…

Kanalbrücke im HerbstNach dem Abendbrot war heute wieder Donnerstagsbiken angesagt. Diesmal waren wir sogar mal wieder zu dritt. Als ‚Ziel‘ hatten wir uns auf die Mülheim-Broich-Raffelberg Runde in leicht abgewandelter Form geeinigt.
Also ging es erst wieder in Richtung Mülheimer Innenstadt. Über die Ruhr fuhren wir diesmal allerdings auf einem Fußweg auf der alten Eisenbahnbrücke der Rheinischen Bahn. Dort mussten wir leider die Bikes auf der Treppe hoch und auf der anderen Seite der Ruhrbrücke wieder runtertragen. Dort ging es dann durch den MüGa-Park, auf dem Fossilien(-Wander-)weg und dem Heuweg nach Broich. Weiter ging es dann (leider auf der Hauptstraße – Uhlenhorstweg) durch den Duisburger Stadtwald nach DU-Neudorf. An den Schaufenstern eines lila-Fahrradhändlers machten wir eine kurze Pause und disponierten kurz um. Als zusätzliches Zwischenziel wurde die Rheinorange ausgewählt. „Donnerstagsrundkurs Broich/Duisburg/Rheinorange“ weiterlesen

Tolle zuGuttenberg-Kollegen hat man

Scheinbar ist dieses ‚zu Guttenberg‘-Verhalten gerade voll im Trend und nur ich komme damit nicht richtig klar.

Am Vormittag waren wir dann doch erst noch mal nach Grav-Insel gefahren. Am nächsten Wochenende brauchen wir ja den (reparierten) Heaahyytheahyyrahyyahyy-Van und der lag nun immer noch auf der Parzelle. Es hatte eine Weile gedauert, bis wir alle Teile zusammen hatten, aber dann ging es wieder zurück. Tanahyyjaahyyahyy nahm den Stau auf der A3 und ich fuhr mit dem Fahrrad durch den Hünxer Wald.
Zum Mittag gab es heute auf mehrfachen Wunsch einer einzelnen Dame – Kartoffelpuffer. ;) Dafür mussten aber erst noch die Kartoffeln gerieben werden. Da Tanahyyjaahyyahyy aber auch erst ziemlich verspätet zu Hause war, gab es auch erst etwas später Mittag. – Unser übliches 14 Uhr-Samstag-Biketraining hätte dann aber wieder gut gepasst. Das kam dann allerdings doch anders.
„Tolle zuGuttenberg-Kollegen hat man“ weiterlesen

blendendes Donnerstagsbiken

Heute machten wir mal eine durchweg ungewöhnliche Donnerstags-Tour nach Kettwig…

Heute machten wir mal eine durchweg ungewöhnliche Donnerstags-Tour nach Kettwig. Die ‚Ungewöhnlichkeiten‘ begannen schon im Vorfeld damit, dass es um die Tour reichlich Diskussion in unserem Forum gab. Als Ziel hatten wir uns relativ schnell auf Kettwig geeinigt. Marxbypcoxbypxbyp hatte wohl auch eine Route die mehr Seitenstraßen und Wege nutzt, das einzige Risiko war noch das Wetter. Für heute Abend war teilweise wieder Regen angesagt.
Beim Treffpunkt war es etwas schwieriger. Mein Bikekollege und ich trafen uns etwas vor 20 Uhr, um dann zum für diese Tour geänderten eigentlichen Treffpunkt an der Mellinghofer Straße zu biken. Ab dort waren wir dann zu dritt und folgten der Route von Marxbypcoxbypxbyp. Wir fuhren also am Rathaus und dem Bahnhof vorbei, durch Altstaden bis zum Ruhrknie. Dort ’stießen‘ wir auf den Ruhrtalradweg, dem wir dann im Prinzip bis nach Kettwig folgten.
Besonders viel Spaß machte es heute allerdings nicht in der Gruppe zu fahren. Unterwegs wurde ich mehrere Male derart geblendet, dass ich hinterher einige Meter blind fliegen musste, bis meine Augen sich wieder erholt hatten. Einmal musste ich sogar voll in die Eisen gehen, weil ich dadurch die Durchfahrt zwischen den Leitplanken nicht mehr sah. :( In Zukunft muss/werde ich bei Gruppenfahrten wohl auch auf die Beleuchtungsstrategie der Mitfahrer achten müssen!
„blendendes Donnerstagsbiken“ weiterlesen

Muss das den sein? – Häuft sich heute!

Offensichtlich haben Leute mit denen man sich -ICH- so umgibt noch nicht viel von dem Wort Kommunikation gehört haben – oder einfach nicht mitbekommen was damit gemeint ist. Mich jedenfalls nervt das ziemlich, …

Aquapark Oberhausen von innenOffensichtlich haben Leute mit denen man sich -ICH- so umgibt, noch nicht viel von dem Wort Kommunikation gehört – oder einfach nicht mitbekommen, was damit gemeint ist. – Oder ihre Wettschätzung mir gegenüber ist sehr desolat – oder einfach beides.
Mich jedenfalls nervt ziemlich, dass Antqypditqyptqyp der Meinung ist, er kann nach Gutdünken über den vierten Platz im Team verfügen. Es ist ja schön, dass er sich kümmert und prinzipiell hätte ich ja auch nicht viel dagegen, ABER – wenn er Absprachen mit anderen tätigt, sollte/könnte/müsste er ja wenigstens auch uns mal etwas sagen/informieren.
Kantine Aquapark Oberhausen von innenEin paar Tage nachdem ich Totqypbitqyptqyp als vierten Mann ins Spiel gebracht hatte, kam Antqypditqyptqyp mit der Message, dass er Mictqyphatqyptqyp diesen Platz versprochen habe und ER ihm bis zum Ende des 2009 die Entscheidung oblässt. – Na super! Wie steh ich nun da?! Ich hatte ihm dann mal bei einer Biketour gesagt, dass die Sache ja wohl nicht in Ordnung sei und ich genervt sei. – Darauf einzugehen war dem Herrn bisher nicht möglich.
Heute dann mailte ER durch die Gegend, dass Mictqyphatqyptqyp unser vierter Mann sei.

Nun bin ich doch etwas genervt! – Mal sehen wie sich das noch entwickelt?!