Spaß und Sicherheit

Allerdings würde es (den Fahrradfahrern) schon sehr viel bringen, wenn einfach nur bestehende Reglungen beachte bzw. durchsetzt werden…

In den letzten Wochen hatten sich ja zum Thema Sicherheit beim Biken einige zu Wort gemeldet. Der eine wollte eine generelle Helmpflicht für Fahrradfahrer, dann forderte jemand orange-farbige Warnwesten und zuletzt waren es die eBiker, die man zum Helm verpflichten wollte. Allen diesen Überlegungen gemein ist hoffentlich, wie man das Fahrrad fahren sicherer machen kann. – Das hoffe ich, weil man manchmal auch den Eindruckbekommt, dass manche das Fahrrad einfach nur unattraktiver machen möchte. – Dabei gibt es offensichtlich deutlich mehr Kopfverletzungen bei Autofahrern als bei Fahrrad-Fahrern. 8-O
Allerdings würde es (den Fahrradfahrern) schon sehr viel bringen, wenn einfach nur bestehende Reglungen beachte bzw. durchsetzt werden. So sieht man leider immer wieder Fahrradfahrer die Nachts völlig ohne Beleuchtung fahren. – Besonders dreist wird es, wenn sie schwarz gekleidet bei Nieselwetter zu zweit nebeneinander und links fahrender weise plötzlich auf der Radtrasse vor mir auftauchen. (Ich in fahrtrichtung-rechts fahrend) Über den Geisteszustand der beiden möchte ich gar nicht weiter nachdenken. Schließlich hatte sie mich mit meiner guten Beleuchtung sicher schon seit einigen hundert Meter gesehen und sind trotzdem weiter auf meiner (und ihrer falschen) Seite geblieben, und haben bis zuletzt auf mich „drauf gehalten“. :evil: – Ich musste dann, perplex wie ich war, den Haken durch die Wiese schlagen.
„Spaß und Sicherheit“ weiterlesen

Eifel-BikeWeekEnd Review

In den letzten drei Tagen (Freitag bis Sonntag) waren wir zu einem BikeWeekEnd in der Vulkaneifel gewesen….

In den letzten drei Tagen (Freitag bis Sonntag) waren wir zu einem BikeWeekEnd in der Vulkaneifel gewesen. Am Freitag hatten wir einen Tag Urlaub genommen und so konnten wir schon um 9:00 Uhr los fahren und waren kurz nach 12:00 Uhr an unserem Hotel LaufelderHof. Bei diesem BikeWeekEnd waren auch unsere ‚Mädels‘ und die ofybhliofybsofybofyb mitgekommen. Mein Bikekollege und ich machten jeden Tag eine Bike-Tour und die anderen vier wollten die Gegend mit dem Auto erkunden.
„Eifel-BikeWeekEnd Review“ weiterlesen

Wintereinbruch in der Eifel?

wollten wir auf der Fahrrad-Autobahn (MMR) bis nach Daun radeln und dort dann operativ entscheiden, ob wir noch Lust zum weiter-biken nach Gerolstein haben …

Nach dem Frühstück mussten wir heute die Hotel-Zimmer ‚räumen‘ und uns im Hotel ausschecken, denn hier haben wir es leider nicht so gut, wie bei Miele, wo wir nach der Sonntagstour dann noch mal duschen können, bevor wir nach Hause fahren. Sonntag BikeweekendAlso hatten wir uns überlegt, dass wir ja einfach ein paar Kilometer ‚geradeaus‘ biken können, irgendwohin wo die Frauen uns dann aufgabeln und sich vorher die Zeit vertreiben können. Die erste Ziel-Idee war dann nach Bernkastel-Kues zu biken und von dort etwas an der Mosel entlang nach Norden. Dann hörten wir aber, das dort heute Happy-Mosel und dadurch Autofreie Zone sei. Das würde sich dann mit dem auflesen etwas schwierig gestalten. Also wählten wir besser Richtung Daun oder gar Gerolstein. Das Wetter war heute Früh nämlich auch nicht gerade Bikerfreundlich. Das Außenthermometer am Hotel stand auf 6,5 Grad und von der Sonne war auch nicht viel zu sehen. Also wollten wir auf der Fahrrad-Autobahn (MMR) bis nach Daun radeln und dort dann operativ entscheiden, ob wir noch Lust zum weiter-biken haben. – Und so machten wir es dann auch.
„Wintereinbruch in der Eifel?“ weiterlesen

Eifel-Samstag

Bisher hatten wir nur fünf Maare gesehen, aber die Tour sollte an sechs vorbei gehen…

Der Wetterbericht hatte uns für heute ja nicht viel Hoffnung gemacht, aber davon wollten wir uns nicht abschrecken lassen. Wir hatten uns eine 6-Maare-Tour als Track auf das Navi geladen und die wollten wir auch ganz gern abzufahren. Der Rundkurs begann am Holzmaar, in der Nähe der MMR-Trasse die auch an Laufeld vorbei führt, – also konnten wir die MMR auch gleich als Zubringer nutzen. ;)
„Eifel-Samstag“ weiterlesen

1.BikeWeekEnd-Tag in der Eifel

Die ersten Kilometer hatten es schon gleich mal ziemlich derb in sich. Zwischendurch mussten wir sogar mal ein paar Meter die Bikes bergauf schieben. Nach sieben Kilometern waren wir schon das erstemal richtig ‚fertig’…

Kurz nach 9:00 Uhr holte Angkywdigkywgkyw uns ab und wir fuhren in die Eifel.
Wir hatten ein Hotel in Laufeld gefunden und dort das Arrangement „Genusswandern“ gebucht. Kurz nach 12 Uhr waren wir dann dort. Die Zimmer durften wir allerdings erst ab 14 Uhr beziehen, und so musste unsere erste Runde etwas warten.
Also machten wir erst noch Mittag und nachdem wir die Zimmer dann bezogen hatten, konnten Angkywdigkywgkyw und ich die erste Radtour machen. Die ersten Kilometer hatten es schon gleich mal ziemlich derb in sich. Zwischendurch mussten wir sogar mal ein paar Meter die Bikes bergauf schieben. Nach ~sieben Kilometern waren wir schon das erstemal richtig ‚fertig‘.
„1.BikeWeekEnd-Tag in der Eifel“ weiterlesen

24H-Race geschafft

…Aber das verbliebene Dreier-Team hat dann gut gepasst und jeder gab was ging. Wir waren ja auch nur zum Fun im Landschaftspark-Nord…

im Landschaftspark NordDas 24-Stunden Rennen im Landschaftspark-Nord von Duisburg war der genialste Event an dem ich seit langem teilgenommen habe. – Zumindest wenn man jetzt, so ein paar Stunden später, zurückblickt.
UweKlar heute früh, als es gerade regnete, hätte mich keiner fragen dürfen. Zumal ich die ganze Nacht nicht geschlafen habe. Aber jetzt, geduscht und die völlig eingedreckten Klamotten ausgetauscht, geht’s mir wieder gut und – es war einfach nur Spitze. Deshalb an dieser Stelle auch noch ein großes Lob an Stekdyiphakdyinkdyikdyi Salscheider „Skyder“ und sein Team als Veranstalter. Sicher gab es ein paar Pannen, aber alle gaben sich viel Mühe und es war ein gelungenes Wochenende. (s.a. alle meine Artikel vom 24H-Rennen)
„24H-Race geschafft“ weiterlesen