überall ist es orange

…Die beiden stellten sich als Holländer heraus, die am heutigen Königinnen-Tag alles orangefarbene fotografieren. ..

an der Oberhausen-SchleuseNach der Arbeit wollte ich heute mit Simon eine Radtour machen. Wir wollten uns um 16 Uhr treffen und so musste ich entsprechend zeitig auf der Arbeit los.
„überall ist es orange“ weiterlesen

Rundkurs um Oberhausen

.. mit kleinen Umwegen schafften wir es auch noch, drei Halden zu besuchen…

über der HühnerheideZu dieser Tour hatten wir uns schon vor Monaten, sozusagen als Trainingsrunde für Willingen, verabredet. Es war auch gar nicht so einfach, einen Termin zu finden, aber heute war es nun endlich soweit. Wir trafen uns um ~10 Uhr und wollten dann einmal die Stadtgrenze von Oberhausen abradeln.
„Rundkurs um Oberhausen“ weiterlesen

Kirche Herz Jesu in Essen-Burgaltendorf

…Fahrradmitnahme begrenzt möglich…

Herz JesuBisher war ich dort, unterhalb von Burgaltendorf, nur zwei mal an der Ruhr durch-geradelt und wirklich von dem Ortsteil gehört, hatte ich bisher wohl auch nicht.
Die Ruhr in DahlhausenVor ein paar Tagen erreichte mich dann ein Tipp zu einer ‚FlashMob‘-Aktion der St.Panktratius-Gemeinde in genau diesem Essener Ortsteil. Heute sollte dort auf der Ruhrhalbinsel unser ehemaliger Propst Neixrynkesxrynxryn in seine zukünftige Essener Wirkstätte eingeführt werden. Also galt es, Mitreisende zu finden. Tanxrynjaxrynxryn lehnte unmittelbar, dankend ab, aber Heaxrynthexrynrxrynxryn brauchte ich nicht lange zu überreden. Sie wollte gern sehen, wie es Herrn Neixrynkesxrynxryn geht. ;) „Kirche Herz Jesu in Essen-Burgaltendorf“ weiterlesen

Eigentlich ein Wanderrundweg

…Heute wollte ich die ‘Wanderroute’ an der Stadtgrenze von Oberhausen also als Rundweg abbiken…

am RotbachIm letzten Herbst hatte ich von einer Arbeitskollegin den Tipp bekommen, dass man bei der TourismusInformation einen Flyer für eine Oberhausen-Umwanderung bekommen kann. Rundkurs um OberhausenDamals hatte ich die Tour auch schon auf gpsies.com nachgezeichnet, nur dazu gekommen sie auszuprobieren war ich bisher noch nicht.
Heute wollte ich die „Wanderroute“ entlang der Oberhausener Stadtgrenze also einmal testhalber abbiken. Mit dem Wetter könnte ich heute sogar mehr Glück haben, als auf der Tour vor einer Woche, denn der Wetterbericht sprach diesmal von viel Sonne und Temperaturen um die 10°C. Nach dem Frühstück lud ich mir noch die aktuellsten Daten auf mein Garmin und also lieber biken! startete ziemlich genau um 8:00 Uhr.
Ich bikte die Runde im Uhrzeigersinn ab und begann also in Osterfeld an der Grenze zu Bottrop in Richtung Süden zu fahren. „Eigentlich ein Wanderrundweg“ weiterlesen

Kinderzug und kalte Füße

Also hatte ich heute Nachmittag Zeit für eine kleine Bikerunde…

Landschaftspark-NordHeute Nachmittag war in Osterfeld wieder der Kinderkarnevalzug der GOK. Die Minigarde hatte wieder einen eigenen Wagen und so konnten Heaysystheysysrysysysys und auch Tanysysjaysysysys sich das lustige Treiben wieder von oben ansehen. Vormittag hatte Heaysystheysysrysysysys aber erst noch im Cafe einen Auftritt mit der Minigarde. Der Zug startete wieder um 15 Uhr – der erste Wagen. Heaysystheysysrysysysys und Tanysysjaysysysys waren im vorletzten, – was dann für deren Start 15:40 Uhr bedeutete.
Schnee-TrasseWie dem auch sei, ich wurde am Wagen nicht gebraucht und an den Zug wollte ich auch nicht allein. Also hatte ich heute Nachmittag Zeit für eine kleine Bikerunde.
„Kinderzug und kalte Füße“ weiterlesen

Lichtmess-Samstag

… Auf dem Ruhrtalradweg fuhr ich dann zum Ruhrknie und sah mir dort den Sonnenuntergang an…

Zum KrankenbesuchHeute Vormittag hatte es immer wieder geregnet und zwischendurch waren sogar einige Schneeflocken mit dabei. Wenn also heute Früh irgendein Dachs kurz aus seinem Bau geschaut hatte, war da mit ziemlicher Sicherheit kein Schatten.- Dann gibt es dieses Jahr also einen Frühen Frühling ;) – ach ja und der ist dann am 20.März.. (um 12:02 MEZ) ;)
St.Joseph-KircheNach dem Mittag wurde das Wetter dann aber wieder besser und zwischendurch schien immer wieder die Sonne. Außerdem hatte Heaktyathektyarktyaktya heute Nachmittag wieder einen Auftritt und ich ’sturmfrei‘. Also machte ich noch die letzten Dinge, die ich im Haus erledigen wollte und zog mich zu einer Biketour um.
„Lichtmess-Samstag“ weiterlesen

Zum höchsten Punkt von Essen

Der Punkt lag in einer in einer ziemlich ländlichen Bebauung mit großen Ackerflächen und die Aussicht war auch nicht gerade überwältigend, aber…

Herrlicher Sonnenschein und ein „sturmfreier“ Nachmittag musste einfach für eine etwas längere Biketour genutzt werden. Ich hatte da auch noch eine schon vor gut einem Jahr geplante Runde offen, die ich abfahren könnte. Also zog ich mich nach dem Mittag dem Temperaturen angepasst um. Zum Glück brauchte ich nicht langen nach den Handschuhen mit Fingern und den Überschuhen zu suchen, denn nötig waren sie heute bestimmt. Im Moment waren draußen trotz Sonne „nur“ 6°C und im Laufe des Nachmittags sollte die Temperaturen dann sogar noch bis auf 2°C sinken.
„Zum höchsten Punkt von Essen“ weiterlesen

Donnerstags nach Bochum

Das ‘Primärziel’ war für uns dann also Bochum Dahlhausen…

Eigentlich hatte ich mir diese Runde für den letzten Freitag auf gpsies.com herausgesucht und dann auch leicht angepasst, aber dann kam es ja ganz anders und wir waren in Wesel. Aber so konnte die Tour fürs heutige Donnerstagsbiken herhalten. Das ‚Primärziel‘ war für uns dann also Bochum Dahlhausen.
„Donnerstags nach Bochum“ weiterlesen