Rotbach und Halde

Und auch oben, auf der Halde, traf ich einen anderen Bike, mit dem ich dann nachher noch gemeinsam bis zur Michelstraße weiter bikte…

Hütte im WaldAn diesem Wochenende sind wir zur Abwechslung mal nicht auf Grav-Insel. Ich machte deshalb nach der Arbeit auf dem Nachhauseweg einen kleinen Umweg.
Ich fuhr erst in Richtung Dinslaken zum Rotbach. Unterwegs machte ich einen kurzen Abstecher auf den Karnickelberg in der Hühnerheide und an der Hütte vorbei. Die Stelen auf der Halde HanielDer eigentliche und offizielle Rotbachweg ist ja immer noch wegen Bauarbeiten gesperrt und so nahm ich wieder den Trail durch den Wald, um dann bei Hüsken-Schroer vorbei wieder auf den Rotbachtrail zu stoßen. Dort war es heute erstaunlich ruhig. – Nur fünf – sechs Gruppen mit Hunden liefen dort am Wegrand. Weiter fuhr ich noch durch Grafenmühle und auf ein paar Trails zur Halde Schöttelheide und anschließend auch hoch auf die Halde Haniel. Beim hoch fahren traf ich schon einen Biker, an den ich mich kurz dran hing – bis meine Pulsuhr protestierte. Und auch oben traf ich einen anderen Biker, mit dem ich dann nachher noch gemeinsam durch die Jakobi-Zeche und bis zur Michelstraße weiter bikte. Dort trennten sich unsere Wege und ich fuhr allein weiter nach Hause.

Autor: Uwe

Uwe beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Linux und Webdesign, seit 2006 benutzt er WordPress zum schreiben eines 'Tagebuchs'. Tätig ist Uwe als Webmaster und Netzwerkadministrator, er arbeitet und lebt seit 2001 in Oberhausen. In seiner Freizeit ist er viel mit dem Mountainbike und dem Fotoapparat unterwegs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.