Workout: nach Wesel über Geldern

Okay, Kevelaer hatte ich nun heute nicht erreicht und dadurch 30min gespart, aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben…

Nach der Arbeit konnten wir endlich wieder zum Campingplatz fahren – aber ich wollte diesmal linksrheinisch bkiken. Vor ein paar Tagen war mir nämlich mal wieder die Route der 2009er Fußwallfahrt in die Finger gefallen. Die wollte ja ich seit damals ganz gern noch mal abfahren. Mit fast genau 64km bis Kevelaer und anschließend nochmal gut 20km bis Grav-Insel bot sich die Strecke auch regelrecht als Workout an. Allerdings durfte ich dann nicht zu Spät auf der Arbeit starteten. Schließlich wollte ich ja zum Abendbrot auf der Parzelle sein.
Ich fuhr also etwas früher los als üblich, aber wiederum nicht so zeitig wie ich mir eigentlich vorgenommen hatte.
Als erstes ging es zum Grünen Pfad und darauf fuhr ich zum Landschaftspark-Nord. von dort ging es entlang des Emscherbaches und durch Beeck zum Rheindeich. Weiter fuhr ich dann mit einem Abstecher nach St.Antonius Beeckerwerth zur Rheinbrücke der A42 und darauf über den Rhein.
„Workout: nach Wesel über Geldern“ weiterlesen

Zum Gaffen nach Bocholt

Ich hatte mit nämlich überlegt, dass ich heute ja mal über Bocholt nach Wesel fahren könnte. Am Dienstag-Vormittag dieser Woche war dort ja eine Lagerhalle des Rose-Versands an der Isselburger Straße abgebrannt …

Nun ist die kurze (Arbeits-)Woche auch schon wieder um und wir können für ein paar Tage auf die Parzelle fahren. Der Wetterbericht hat uns ja zwar für die nächsten Tage keine große Hoffnung gemacht, aber egal – und tatsächlich war es heute früh, auf den Weg zur Schule und zur Arbeit, schon deutlich kühler als noch die letzten Tage. Aber wenigstens war es zu der Zeit noch trocken. Dafür war es dann um die Mittagszeit etwas feuchter und ich dachte schon, ich muss meinen WorkOut ‚abblasen‘.
„Zum Gaffen nach Bocholt“ weiterlesen

Wer kennt alles den „Towel Day“?

Für die Anreise nach Grav-Insel hatte ich mir heute den großen Darf-Schein geholt und fuhr als ausgiebigen WorkOut durch die Haard nach Wesel…

Towel Day - Keine Panik

… War die Frage im Aufmacher eines Artikels im Hamburger Abendblatt. Gut, schon in dem Artikel wird klar, dass es da wohl einige gibt, die den ‚Handtuch-Tag‘ kennen. Ich jedenfalls kenne IHN auch! :twisted: und selbstverständlich hatte ich auch in diesem Jahr immer ein Handtuch dabei…
„Wer kennt alles den „Towel Day“?“ weiterlesen

Rotbach und Halde

Und auch oben, auf der Halde, traf ich einen anderen Bike, mit dem ich dann nachher noch gemeinsam bis zur Michelstraße weiter bikte…

Hütte im WaldAn diesem Wochenende sind wir zur Abwechslung mal nicht auf Grav-Insel. Ich machte deshalb nach der Arbeit auf dem Nachhauseweg einen kleinen Umweg.
Ich fuhr erst in Richtung Dinslaken zum Rotbach. Unterwegs machte ich einen kurzen Abstecher auf den Karnickelberg in der Hühnerheide und an der Hütte vorbei. Die Stelen auf der Halde HanielDer eigentliche und offizielle Rotbachweg ist ja immer noch wegen Bauarbeiten gesperrt und so nahm ich wieder den Trail durch den Wald, um dann bei Hüsken-Schroer vorbei wieder auf den Rotbachtrail zu stoßen. Dort war es heute erstaunlich ruhig. – Nur fünf – sechs Gruppen mit Hunden liefen dort am Wegrand. Weiter fuhr ich noch durch Grafenmühle und auf ein paar Trails zur Halde Schöttelheide und anschließend auch hoch auf die Halde Haniel. Beim hoch fahren traf ich schon einen Biker, an den ich mich kurz dran hing – bis meine Pulsuhr protestierte. Und auch oben traf ich einen anderen Biker, mit dem ich dann nachher noch gemeinsam durch die Jakobi-Zeche und bis zur Michelstraße weiter bikte. Dort trennten sich unsere Wege und ich fuhr allein weiter nach Hause.

WorkOut: nach Norddeutschland

Ein lohnendes Ziel, dass ich schon seit dem letzten Spätsommer immer wieder anvisiert hatte, war Norddeutschland…

Heute war den ganzen Tag so herrliches Wetter, da war man/ich ja regelrecht gezwungen, nach der Arbeit an die frische Luft zu ‚gehen‘ und einen WorkOut/WeekOut zu biken. Ein lohnendes Ziel, dass ich schon seit dem letzten Spätsommer immer wieder anvisiert hatte, war Norddeutschland. Allerdings stellte sich zwischendurch heraus, dass es heute ziemlich diesig war und es dort dadurch fast keine Fernsicht gab.
„WorkOut: nach Norddeutschland“ weiterlesen

WorkOut: Ruhrgebietsquerung

Heute war ich nach der Arbeit mal nach Dortmund geradelt und weil es mit der Verbindung ganz gut passte, nahm ich einen Zug nach Duisburg und bikte dann von dort aus nach Oberhausen zurück…

Heute war ich nach der Arbeit mal nach Dortmund geradelt und weil es mit der Verbindung ganz gut passte, nahm ich einen Zug nach Duisburg und bikte dann von dort aus nach Oberhausen zurück. Auf die Art war es dann in Summe eine Tour von Duisburg nach Dortmund.
Für heute hatte ich mir nämlich überlegt das ‚gute Wetter‘ und den zeitigen Feierabend zu nutzen, um wieder einen ‚kleinen‘ WorkOut zu machen. Eigentlich hatte ich geplant deutlich vor 14 Uhr starten. Tatsächlich kam ich dann aber erst gegen 14:30 im Büro weg.
Von Sterkrade aus fuhr ich erst mal auf der HOAG-Trasse bis zum Stadion. Dann ging die erste Etappe meiner Planung am Rhein-Herne-Kanal entlang nach Henrichenburg.
Das erste Stück, bis zur Sichelbrücke, hatte ich ja schon öfter abgespult und fuhr auf bekannten Wegen. Erst danach musste ich mich dann auf meinen Track verlassen. Das erste Problem gab es schon ein paar Kilometer später an der Zeche „Unser Fritz“. Dort wurden die Spundwände der Kanalwand erneuert und der Leinpfad war entsprechend zerfahren bzw. zu Anfang sogar gesperrt. So musste ich erst ein Stück der parallel verlaufenden Landstraße nehmen und dann nachher auf dem Baustellenweg etwas mehr reintreten.
„WorkOut: Ruhrgebietsquerung“ weiterlesen

WorkOut: über Rheinhausen

Für heute nach der Arbeit hatte ich mir als ‘Heimweg’ mal eine schöne Runde über Rheinhausen ausgesucht…

Für heute nach der Arbeit hatte ich mir als ‚Heimweg‘ mal eine schöne Runde über Rheinhausen ausgesucht, die ich schon vor einigen Wochen geplant hatte.
Dazu fuhr ich erst auf der HOAG-Trasse und dem Grünen Pfad zum Landschaftspark Nord. Dort machte ich eine kurze Fotopause. Allerdings war heute keine gute Sicht und ich hatte auch nur den kleinen Fotoapparat dabei. „WorkOut: über Rheinhausen“ weiterlesen

WorkOut: Biketour zum Lagerverkauf Rose

Heute begann wieder der ‚WSV‘ bei Rose – oder wie es ja offiziell heißt, der Lagerverkauf.

Heute begann wieder der ‚WSV‘ bei Rose – oder wie es ja offiziell heißt, der Lagerverkauf. Nicht dass ich dort tatsächlich schon mal ein Schnäppchen bekommen hätte, dass ich tatsächlich gerade brauchen könnte. Aber zum einen ist das beim Schlussverkauf ja wohl überall so und außerdem ist es immer wieder ganz witzig dort und so muss man schon gelegentlich beim Rose-Lagerverkauf vorbei schauen. „WorkOut: Biketour zum Lagerverkauf Rose“ weiterlesen