Fünf Kirchen abgeradelt

Für die doch etwas technischere Strecke hatten Petxtyberxtybxtyb und ich sich ein Rose-Test-Bike zum ausleihen geordert …

Rose-TestbikeUm 8 Uhr sollte heute unser Wecker klingeln. Ich hatte in unserer Ferienwohnung ja das Kinderzimmer „abbekommen“, dass noch eine Etage über dem Wohnzimmer lag. Dieser Bereich hatte auch ein pyramidenförmiges Oberlicht und dadurch weckte mich die Sonne schon etwas zeitiger. Auch war mein Bett sehr weich und ich hatte dadurch auch nicht besonders gut geschlafen.
„Fünf Kirchen abgeradelt“ weiterlesen

von Wesel zum Antritt

Bei Rose gab es auf dem Parkplatz vor Biketown eine kleine Messe mit ein paar Ständen und einen Programm…

Rose-AntrittBei Rose in Bocholt war heute wieder der ‚offizielle Saison-Start‘ :) – und in Bocholt war Verkaufsoffener Sonntag :evil:
Nach dem Frühstück räumten wir noch in Ruhe auf der Parzelle alles wieder ein und machten uns dann schon für die Heimfahrt startklar. Kurz nach 12 Uhr starteten wir dann auf Grav-Insel. Ich in Richtung Hamminkeln und weiter nach Bocholt und die Frauens unmittelbar in Richtung Osterfeld. Blick auf Grav-InselDas Wetter war zwar ziemlich kühl und auch der Wind war nicht gerade zimperlich, aber die Sonne schien herrlich. Weil beim losfahren in Wesel das Thermometer auf 12°C Stand, zog ich schon mal kurze Bikesachen an – allerdings erst mal (so dachte ich) mit Ärmlingen und Beinlingen. – Weil es dann aber nicht mehr wärmer wurde, behielt ich sie doch die ganze Strecke über an.
„von Wesel zum Antritt“ weiterlesen

Zum Gaffen nach Bocholt

Ich hatte mit nämlich überlegt, dass ich heute ja mal über Bocholt nach Wesel fahren könnte. Am Dienstag-Vormittag dieser Woche war dort ja eine Lagerhalle des Rose-Versands an der Isselburger Straße abgebrannt …

Nun ist die kurze (Arbeits-)Woche auch schon wieder um und wir können für ein paar Tage auf die Parzelle fahren. Der Wetterbericht hat uns ja zwar für die nächsten Tage keine große Hoffnung gemacht, aber egal – und tatsächlich war es heute früh, auf den Weg zur Schule und zur Arbeit, schon deutlich kühler als noch die letzten Tage. Aber wenigstens war es zu der Zeit noch trocken. Dafür war es dann um die Mittagszeit etwas feuchter und ich dachte schon, ich muss meinen WorkOut ‚abblasen‘.
„Zum Gaffen nach Bocholt“ weiterlesen

WorkOut: Biketour zum Lagerverkauf Rose

Heute begann wieder der ‚WSV‘ bei Rose – oder wie es ja offiziell heißt, der Lagerverkauf.

Heute begann wieder der ‚WSV‘ bei Rose – oder wie es ja offiziell heißt, der Lagerverkauf. Nicht dass ich dort tatsächlich schon mal ein Schnäppchen bekommen hätte, dass ich tatsächlich gerade brauchen könnte. Aber zum einen ist das beim Schlussverkauf ja wohl überall so und außerdem ist es immer wieder ganz witzig dort und so muss man schon gelegentlich beim Rose-Lagerverkauf vorbei schauen. „WorkOut: Biketour zum Lagerverkauf Rose“ weiterlesen

zum Lichtersonntag

Ich fuhr dann noch auf der Franzosenstraße, durch Königshardt und am Jacobi-Golfplatz vorbei, nach Osterfeld und kurz nach 18 Uhr war ich dann, zwar ziemlich K.O., aber tatsächlich zu Hause angekommen…

Heute war in Bocholt der sogenannte Lichtersonntag – verkaufsoffener Sonntag. Nun ist mir der ‚Rest‘ von Bocholt (mit Verlaub) so ziemlich egal, ;) aber Rose-Biketown interessierte mich dafür umso mehr. Tanfyykjafyykfyyk und Heafyykthefyykrfyykfyyk wollten sowieso kurz vor 13 Uhr starten. Heafyykthefyykrfyykfyyk hatte nämlich in Bottrop einen Auftritt mit ihrer Mini-Garde (und auch den beiden anderen Gruppen). Auf dem Weg dorthin wollten sie Omafyyk Lifyykndefyykfyyk zu Hause abliefern, die dann das etwas verspätete Mittag vorbereiten wollte. Wir sollten dann zu 17 Uhr dort sein und dann Mittag/Abendbrot essen. Ich fuhr also kurz vor 13 Uhr auf Grav-Insel los in Richtung Bocholt. Schon auf den ersten Kilometern machte sich der Wind ziemlich negativ bemerkbar. Zum Glück konnte ich mich fast zehn Kilometer in den Windschatten eines Rennradfahrers hängen, der auch trotz Gegenwind knapp unter 30km/h abspuhlte. :D Ab Hamminkeln musste ich dann selber gegen den Wind ankämpfen und auf dem letzten Stück vor Bocholt war dann nur noch mit Müh und Not ~20km/h drin. :evil: Gegen 14:15 Uhr war ich dann endlich bei Rose. Ich wollte mir ganz gern Knieprotektoren ansehen. Seit meinem Unfall letztens, bin ich ja auf der Suche nach solchen Dingern. Allerdings wurde ich erst nach oben und dann wieder nach unten geschickt – wo ich dann auch tatsächlich ein passendes Paar fand.
„zum Lichtersonntag“ weiterlesen

Auf ’nen Kaffee zu Rose

Nach der Arbeit sind wir dann wieder zurück nach Wesel gefahren…

Für das lange Wochenende fehlte uns heute leider der freie Tag, – stattdessen klingelte unser Wecker auch heute um halb sechs und nach den Frühstück ging es wie gehabt zur Arbeit. Auf dem Weg zur Arbeit hatte ich am Kanal dann erstaunlicherweise sogar mal leichten Rückenwind. :)
Auf der Arbeit war heute nicht übermäßig viel los – logisch. ;-)
Nach der Arbeit sind wir dann wieder zurück nach Wesel gefahren. Ich fuhr erst die HOAG-Trasse entlang, – eigentlich um dann mit der Fähre nach Orsoy zu fahren, aber unterwegs traf ich einen anderen Biker und der wollte nach Bocholt – Eigentlich auch keine schlechte Idee! Er hatte auch nichts dagegen, dass ich mich ihm anschloss. Der Biker stellte sich dann „auch noch“ als Arbeitskollege heraus. Er war zwar mehr der Asphalt-Fahrer, aber er kannte einige ruhige asphaltierte Waldwege nach Bocholt und so war das auch ganz okay. Auch das Tempo war eher „gehoben„. In Bocholt hatten wir, trotz gelegentlichen Gegenwinds, deutlich über 25 km/h als Durchschnitt auf dem Tacho. :) Bei Rose trank ich erst einen Kaffee und fand auch noch ein paar Kleinigkeiten zum mitnehmen, bevor wir dann erst gemeinsam wieder in Richtung Süden fuhren. Kurz hinter Bocholt trennten sich dann allerdings unsere Wege, denn ich wollte ja nach Wesel – und kurz vor 19 Uhr war ich dann auch auf der Parzelle.

Kurztripp in Willingen

Irgendwann in der letzten Woche frug ein Kollege mich, ob ich nicht Lust hätte mit nach Willingen zu kommen. Er und Micncychancycncyc wollen kurz mal an einer geführten Tour teilnehmen.

am Hohen EimbergIrgendwann in der letzten Woche frug ein Bike-Kollege mich, ob ich nicht Lust hätte mit nach Willingen zu kommen. Er und sein Schwager wollen kurz mal zu Miele und dort an einer geführten Tour teilnehmen. – Aber immer doch!! Ich musste zwar meinen ein wenig Terminkalender anpassen – aber zum biken komme ich doch immer gern mit.
Um zeitlich besser hin zukommen holten die beiden mich dann auch kurz nach 13 Uhr gleich direkt von der Arbeit ab.
Und man gut, denn in Willingen kamen wir gerade noch pünktlich an – die anderen Biker der Tour standen schon mit ihren Bikes vor dem Hotel und warteten (zum Glück) noch auf uns.
Unsere Fahrräder hatten wir nicht mitgenommen, da wollten wir uns diesmal die Rose-Testbikes bei Miele ausleihen. Ich stellte dann noch fest, dass ich mein Klickschuhe schön im Büro habe stehen lassen, :-( – da werden die dann wohl heute nicht dreckig werden?!
„Kurztripp in Willingen“ weiterlesen

Erste große Tour in 2010

Bei Rose war heute eine Haus-Messe und Miele, der ‘Herbergsvater’ unserer Willingener-Trainingslager-Pension, war auch mit einem Stand dort. Mit dem hatten wir uns dort verabredet….

aufgeweichter RadwegFür heute hatte wir uns die erste, große Radtour im neuen Jahr vorgenommen. Bei Rose war heute eine Haus-Messe und Miele, der „Herbergsvater“ unserer Willingener-BikeWeekEnden-Pension, war auch mit einem Stand dort. Mit dem hatten wir uns dort verabredet.

Also verabredeten wir uns für ~8:30 Uhr bei meinem Bikekollegen vor der Haustür. Der Wetterbericht hörte sich für heute zwar nicht gerade gut an, aber im Moment sah es nicht nach Regen aus und auch der Regenradar zeigte nur ein paar kleine Flecken.
„Erste große Tour in 2010“ weiterlesen