Kanal bis Henrichenburg, Haard und Lippe

…Hinter dem Emscher-Durchlass wechselten wir ein weiteres mal die Kanalseite und fuhren unter der A2 hindurch zum Schiffshebewerk Henrichenburg…

Mut am Rhein-Herne-KanalDen heutigen Feiertag wollten wir nutzen, um eine Fahrradtour zu machen. Simon hatte vor knapp 2 Wochen gemeint, dass er auch mal auf eine längere Tour Bock hätte – ich auch! – Und ich hätte da noch eine ältere Tour im Angebot, die ich gern mal wieder fahren würde. Als sich am Anfang der letzten Wochen die Planung verfestigte, hatte ich noch ein wenig in die Runde gefragt und tatsächlich hatte sich auch noch Marupyikusupyiupyi bereit erklärt, mit zu fahren.
„Kanal bis Henrichenburg, Haard und Lippe“ weiterlesen

Rundkurs um Oberhausen

.. mit kleinen Umwegen schafften wir es auch noch, drei Halden zu besuchen…

über der HühnerheideZu dieser Tour hatten wir uns schon vor Monaten, sozusagen als Trainingsrunde für Willingen, verabredet. Es war auch gar nicht so einfach, einen Termin zu finden, aber heute war es nun endlich soweit. Wir trafen uns um ~10 Uhr und wollten dann einmal die Stadtgrenze von Oberhausen abradeln.
„Rundkurs um Oberhausen“ weiterlesen

BikeWeekEnd Koblenz 2013

Für dieses BikeWeekEnd hatten wir uns mal die Gegend um Koblenz zum erkunden „vorgenommen“…

am Deutschen EckIn den letzten drei Tagen waren Veixnyrkkoxnyrxnyr und ich wieder mit dem Bike unterwegs. Diesmal hatten wir uns mal die Gegend um Koblenz zum erkunden „vorgenommen“ – und die Wahl dieser Gegend war eine richtig gute Idee.
Am Samstag den ersten Tag unseres BikeWeekEnds fuhren wir mit der Bahn bis nach Bingen um dann von dort der Rhein stromab bis nach Koblenz zu folgen. Unterwegs machten wir einen kleinen Abstecher auf die Loreley und kamen so auf 75 Tages-Kilometer und ~500 Höhenmeter.
Blick auf die Moselschleife am CalmontAm Sonntag wollten wir die Mosel erkunden und nahmen wieder erst die Bahn. Wir fuhren die Mosel hinauf bis nach Bullay. Von dort radelten wir erst zum Gipfelkreuz gegenüber dem Calmont und hinterher noch auf der anderen Moselseite zur Burg Metternich hoch. In Beilstein unterhalb der Burg machten wir Mittag, um anschließend auf den Bikes erst zum Deutschen Eck und wieder zu unserem Hotel in Koblenz zurück zu fahren. An diesem Tag legten wir dadurch 113 Kilometer zurück und es waren auch wieder ~500 Höhenmeter zu bewältigen.
Am Montag konnten wir etwas länger schlafen und auch noch in Ruhe frühstücken, bevor wir uns auf den Heimweg machten. „BikeWeekEnd Koblenz 2013“ weiterlesen

Neujahrswandern zur Räuberhöhle

Heute Nachmittag hatte ich etwas Zeit um noch eine Runde zu Wandern und so wollte ich nochmal hinter der Pension in die Berge gehen…

Kötztinger HütteHeute Nachmittag hatte ich etwas Zeit, um noch eine Runde zu wandern und so wollte ich nochmal hinter der Pension in die Berge steigen. Schon vor ein paar Tagen hatte ich auf Gpsies.com ein wenig geschmöckert und tatsächlich einen schönen Wandertrack von Höfing zur Räuberhöhle gefunden. Der Track war scheinbar aufgezeichnet worden und lag nicht immer auf den Wegen und außerdem hatte er zu viele Punkte (Geo-Koordinaten: 1643) für mein Navi. Also nahm ich diesen Track als Ausgangsidee für einen neuen Track und diesen Track passte ich dann so an, dass er auch aufs Navi passte und natürlich an einigen GeoCaches vorbei kam.
Am ersten Cache - BockshornsteinIch startete kurz nach 12 Uhr und hatte erst mal einige Kilometer ziemlich steil bergauf vor mir. Unterwegs suchte ich mir diesmal einen Wanderstock, der mir dann auch gute Dienste leistete. Auf halber Höhe gab es am Bockshornstein schon einen ersten GeoCache zu suchen, den suchte ich erst und genoss anschließend noch eine Weile die herrliche Aussicht auf das Zellertal. „Neujahrswandern zur Räuberhöhle“ weiterlesen

Nach Hause übern Pattberg

…Ich nahm mir als Zwischenziel für die Heimfahrt heute mal die Halde Pattberg vor…

Leider war dann das schöne Wochenende wieder viel zu schnell zu Ende und wir musste zurück nach Hause fahren. Letztens hatte ich etwas über die Halde Pattberg gelesen und dabei festgestellt, dass ich dort wohl noch nie drauf war. Also nahm ich sie mir heute mal als Zwischenziel für die Heimfahrt vor. Der gesamte Track war dann in einem Stück zu groß für mein Navi, sodass ich ihn erst noch in zwei Teile zerlegen musste.
Dann konnte ich aber los und fuhr erst wieder auf der Weseler Rheinbrücke über den Rhein. Bis Rheinberg fuhr ich dann wieder auf dem ‚linken‘ Rheinradweg. Ab Rheinberg ging es dann Zick-Zack in Richtung Halde Pattberg. Unterwegs hielt ich noch bei zwei GeoCaches an, um sie zu loggen. Zwischendurch ging dann leider die Sonne unter und als ich oben am Gipfelkreuz der Halde ankam, hatte ich für ein Foto nur noch den Rest der Dämmerung.
„Nach Hause übern Pattberg“ weiterlesen

Eifel-Samstag

Bisher hatten wir nur fünf Maare gesehen, aber die Tour sollte an sechs vorbei gehen…

Der Wetterbericht hatte uns für heute ja nicht viel Hoffnung gemacht, aber davon wollten wir uns nicht abschrecken lassen. Wir hatten uns eine 6-Maare-Tour als Track auf das Navi geladen und die wollten wir auch ganz gern abzufahren. Der Rundkurs begann am Holzmaar, in der Nähe der MMR-Trasse die auch an Laufeld vorbei führt, – also konnten wir die MMR auch gleich als Zubringer nutzen. ;)
„Eifel-Samstag“ weiterlesen

Tour26-Plus

Die Strecke hatte zwar viele schöne Strecken und viele Punkte mit wunderschöner Aussicht, aber auch reichlich Steigungen die nicht ganz so leicht zu bezwingen waren….

Am heutigen Samstag sollte unsere große gemeinsame Tour starten. Viele hatten sich im Vorfeld dazu angemeldet und einige (gerade aus dem Forum) hatten sich auch wieder abgemeldet oder waren untergetaucht.
Im Vorfeld hatten wir für heute drei Routen zur Diskussion gestellt – entschieden hatten wir uns dann für die Bikearena-Tour 26 ‚Upland Dörfer-Tour‘. Diese Route hat den Vorteil, dass zwischendurch immer wieder ‚Abkürzungen‘ nach Willingen existieren, auf denen zu Not das Hotel auch etwas einfacher erreicht werden kann.
Gestartet waren wir dann gegen 10:30 Uhr vom Hotel Hochheide mit neun Bikern. Die Strecke hatte zwar viele schöne Strecken und viele Punkte mit wunderschöner Aussicht, aber auch reichlich Steigungen die nicht ganz so leicht zu bezwingen waren. Kurz hinter Welleringhausen stiegen dann auch tatsächlich zwei Mitfahrer aus und fuhren auf der Landstraße zurück zum Hotel. Da waren’s nur noch sieben. ;) Dann kam aber auch schon die erste ‚richtige‘ Steigung auf der Wiese vor dem Mühlenberg. Dort musste dann auch mancher der verbliebenen ein Stück schieben.
„Tour26-Plus“ weiterlesen

Kurztripp in Willingen

Irgendwann in der letzten Woche frug ein Kollege mich, ob ich nicht Lust hätte mit nach Willingen zu kommen. Er und Micntylhantylntyl wollen kurz mal an einer geführten Tour teilnehmen.

am Hohen EimbergIrgendwann in der letzten Woche frug ein Bike-Kollege mich, ob ich nicht Lust hätte mit nach Willingen zu kommen. Er und sein Schwager wollen kurz mal zu Miele und dort an einer geführten Tour teilnehmen. – Aber immer doch!! Ich musste zwar meinen ein wenig Terminkalender anpassen – aber zum biken komme ich doch immer gern mit.
Um zeitlich besser hin zukommen holten die beiden mich dann auch kurz nach 13 Uhr gleich direkt von der Arbeit ab.
Und man gut, denn in Willingen kamen wir gerade noch pünktlich an – die anderen Biker der Tour standen schon mit ihren Bikes vor dem Hotel und warteten (zum Glück) noch auf uns.
Unsere Fahrräder hatten wir nicht mitgenommen, da wollten wir uns diesmal die Rose-Testbikes bei Miele ausleihen. Ich stellte dann noch fest, dass ich mein Klickschuhe schön im Büro habe stehen lassen, :-( – da werden die dann wohl heute nicht dreckig werden?!
„Kurztripp in Willingen“ weiterlesen