Loreley-Planung

Gerade sah ich auf Facebook ein Foto von der Panorama-Terrasse auf der Loreley…

Heute sah ich (neidvoll ;) ) ein Foto auf Facebook von der Panorama-Terrasse auf der Loreley. Gerade im unmittelbar bevorstehenden Herbst, wäre doch dieser Teil des Rheins sicher mal eine schöne Radtour wert.
„Loreley-Planung“ weiterlesen

Vom Pott zur Oder geschafft

Sieben Tage, 914 Kilometer, 51:41 Stunden Fahrzeit und 8476 Höhenmeter im Abenteurer-Modus, mit unglaublich vielen Erlebnissen und Impressionen, liegen hinter mir…

Um richtig frei zu sein, muss man nicht nach New York, ;) – man kann sich auch auf sein Bike setzen und allein durch die Lande fahren. In den letzten Tagen habe ich die Republik (fast) einmal von West nach Ost auf dem Mountainbike durchquert. Sieben Tage, 914 Kilometer, 51:41 Stunden Fahrzeit und 8476 Höhenmeter, mit unglaublich vielen Erlebnissen und Impressionen, liegen hinter mir. Aber ich hatte auch unheimlich viel Glück mit dem Wetter, ich hatte gerade mal zwei Regennächte, ansonsten trockenes, aber auch nicht zu warmes Wetter. Ich kam auch (fast) ohne technische und ganz ohne körperliche Probleme durch, – von ein paar Brombeere-Kratzern und reichlich Brennesel- und Mückenstichen mal abgesehen.
„Vom Pott zur Oder geschafft“ weiterlesen

Durch den Fläming

… und so zeigte sich dann auch schnell das nächste ‘Manko’ meines Fahrrad-Hängers. Ihm fehlte die hier nötige Bodenfreiheit der Seitentaschen um in diesem wilden Gelände nicht aufzusetzen…

Leider begann der fünfte Tag meiner ‚große Tour‘ vom Pott zur Oder heute Früh so nass, wie der (4.) Tag gestern Abend geendet hatte. Vor dem Zelt regnete es leicht und so mussten sowohl mein erstes Frühstück, als auch der erste Teil des Zusammenpackens, im Zelt erfolgen. Erst als ich dann alles so weit verstaut hatte, hörte es plötzlich auf zu nieseln. 8-O
Mein zweites Frühstück machte ich dann in Köthen. Dort machte ich nämlich einen kleine Abstecher in die Fußgängerzone und musste beim Bäcker dann sogar zwei Kaffee trinken, ehe mein Handy wieder halbwegs geladen war. :twisted:
Frisch gestärkt folgte ich weiter dem Europaradweg R1 und fuhr erst mal bis Aken und ab dort dann noch ein Stück weiter entlang der Elbe auf bekanntem Terrain bis Dessau. „Durch den Fläming“ weiterlesen

Zwischen Weserbergland, Solling und Harz

… und am Ecker, dem Grenzfluss zwischen Ost und West gab es am R1 einen Park der dort im ehemaligen Todesstreifen angelegt ist….

Das Zelt war in dieser Nacht wieder ganz gut abgetrocknet und dadurch machte das zusammen räumen heute Früh gleich wieder viel mehr Spaß. Bevor ich mich dann wieder auf den Weg machte, gab es aber auch heute wieder ein entspanntes Frühstück. Der Rest des Weserberglandes war nun schnell geschafft und eigentlich hatte ich gehofft, dass es jetzt bis zum Harz eine Ebene gibt, so wie auf der A2 um Hannover herum. – Aber hier auf dem Europaradweg R1 gab es dazwischen „nur“ den Solling mit ebenso vielen Tälern und Hügeln. :(
Heute Vormittag traf ich auch zum erstenmal auf meiner „großen Tour“ vom Pott zur Oder andere Fernreisende, die auch auf dem Europaradweg R1 unterwegs waren. Die drei fuhren zwar auch in meine Richtung und auch das Tempo war eine Weile ganz angenehm, sodass wir ein paar Kilometer gemeinsam fuhren und uns unterhielten. Dann unterschieden sich aber unsere „Pausenzeiten“ und auch das tägliche Ziel und ich fuhr allein weiter… Beim Mittag in Bad Gandersheim traf ich aber kurze Zeit später die nächsten „Mitreisenden“. Die beiden Holländer konnte ganz gut deutsch und erzählten mir, dass sie für die Strecke von Arnheim bis zur Oder fünf Wochen Zeit veranschlagt haben. :D Dadurch konnten sie sich alles ganz in Ruhe ansehen.
Beim weiterfahren wurde es dann immer hügliger und langsam begann jetzt der Harz. Dummerweise schneidet der R1 hier viele Täler quer. So dass es zwar immer wieder schöne lange Abfahrten gibt, aber vorher auch lange Auffahrten. :twisted:
„Zwischen Weserbergland, Solling und Harz“ weiterlesen

Koblenz-Tour geschafft

Das war meine schon für letztes Jahr geplante Radtour ab Koblenz auf der D8-Route bis nach Wesel…

Meine schon für letztes Jahr geplante Koblenz-Tour entlang der D-Route 8 habe ich dann heute am ersten Frühlingsfreitag doch noch geschafft. Widrigkeiten gab es unterwegs zwar auch einige, aber darüber hinaus war es wieder absolut genial. :) Aber fangen wir besser von vorn an.
Erstmal klingelte mein Wecker wieder sehr Früh – viel zu Früh :gähn: und nach dem Frühstück brach ich dann in Richtung Oberhausen Hauptbahnhof auf. Am Montag (vor vier Tagen) hatte der Wetteronkel uns ja für heute Südwind versprochen, schade dass es nun nicht so war, das hätte meiner Fahrtrichtung natürlich sehr gut entsprochen.
Am Bahnhof brauchte ich erst noch eine Fahrkarte. Bei der Zusatzkarte fürs Bike gab es drei Tarife, der passendste Umfang war für NRW – eigentlich ja auch nicht ausreichend, aber besser als nichts – der Schaffner den ich nachher frug fand das zum Glück auch tolerierbar. Im Zug kam ich mit einem Biker aus Berlin ins Gespräch, der die Mosel hoch (oder wie er sagte runter) biken wollte. „Koblenz-Tour geschafft“ weiterlesen

Planung: Vom Pott zur Oder

Planung der Fahrrad-Tour vom Ruhrgebiet ins Oderbruch…

Da gib es ja immer noch ein Thema, mit dem ich schon länger ‚herum spinne‘: – Einmal quer durch die Republik biken, vom Ruhrgebiet bis ins Oderbruch an die Oder. Nachdem jetzt auch Tanfzyyjafzyyfzyy davon anfing, sieht es nun so aus, als ob es in diesem Sommer (zweite Augustwoche 2012) damit klappen könnte. Also hab ich zwischendurch mal ein paar Varianten durchgeplant. Wenn ich dann tatsächlich den ‚Darfschein‘ bekomme, möchte ich natürlich vorbereitet sein. ;)
Auf den ersten Blick bietet sich da ja der Europaradweg R1 – bzw. die D-Route 03 regelrecht an (auf der Karte unten in gelb). Sie beginnt zwar etwas nördlicher an der holländischen Grenze, geht dann aber bis ins Oderbruch nach Küstrin-Kietz zur Oder. Dann zeigte sich aber, dass diese Trasse immerhin 960 km lang ist. 8-O Für die 537 km Luftlinie, die ich zurückzulegen hätte, ist mir das doch etwas zu ineffektiv – und außerdem habe ich leider auch nicht ganz so viel Zeit. ;) Also musste ich etwas optimieren.
„Planung: Vom Pott zur Oder“ weiterlesen

Elberadweg-Planung (D-Route 10)

Veinwyfkkonwyfnwyf hatte die Idee, einfach mal ein Stück des Elberadwegs abzufahren…

Gestern Abend hatte ich nochmal mit Veiraydkkoraydrayd telefoniert. Unter anderem ging es dabei auch um das lange BikeWeekEnd 28.April bis 1.Mai 2012. Wenn wir schon nicht mit der ‚großen‘ Mannschaft durch das Sauerland radeln können, dann haben wir ja auch die Möglichkeit, ein anderes Revier zu erkunden.
Veiraydkkoraydrayd hatte die Idee, einfach mal ein Stück des Elberadwegs abzufahren. An vier Tagen ist der ja zwar nicht ganz (785km in Deutschland) zu schaffen, aber ein gutes Stück schon. :cool: Die Idee ist Super – und auch wenn bis dahin noch ein paar Monate vergehen müssen, kann ich ja schon mit der Planung beginnen. (s.a.: Last Minute Biking)
„Elberadweg-Planung (D-Route 10)“ weiterlesen

Radtour-Planung D8

Die Radtour vom Drachenfelsen hatte mir so gut gefallen, dass ich in diesem Jahr ganz gern noch eine ähnliche Tour am Rhein entlang machen möchte…

Die letzten beiden großen Radtouren (vom Drachenfelsen bzw. auf dem Oder-Neiße-Radweg) hatte mir so gut gefallen, dass ich in diesem Jahr eigentlich ganz gern noch eine ähnliche Tour am Rhein entlang machen wollte. Leider kam mir dann ja meine Knieverletzung dazwischen und nun muss ich erst mal sehen, ob es in diesem Jahr noch einmal mit dem Wetter klappt. Im Juli hatte ich ja versucht auf der D7-Route „Pilgerweg“ zu fahren, was aber wegen der schlechten Ausschilderung, die noch dazu nicht mit dem offiziellen GPX-Track korrespondierte, nicht immer gelungen war.
„Radtour-Planung D8“ weiterlesen