Radtour zur Veltins Arena

…Ich hatte mir ja nur kurze Sachen angezogen, zum Fahren ist das ja auch okay, aber wenn man dann beim Fotografieren ja viel rumsteht, wird es schon ziemlich frisch…

Nordsternpark GelsenkirchenHeute Vormittag musste sich erst etwas Nebel verziehen, vor allem um die Emscher herum, dann war aber herrliches Sonnenschein-Wetter. Leider nur bis zum Mittag, – dann hatten wir ja heute am Freitag auch Feierabend – und die Sonne versteckte sich erst mal hinter dicken Wolken. Diese verzogen sich erst nach dem Abendbrot.
Weil ich dann etwas Langeweile hatte und heute bisher ja auch nur gefaulenzt hatte, wäre etwas Bewegung nicht schlecht. Außerdem hatte ich mich heute auf der Arbeit auch nur im ‚Kreis bewegt‘ und war von dem was die neue Firewall so zu zustande bringt, etwas genervt. Auch könnte man mal wieder ein paar HDR-Fotos machen. Also mal kurzentschlossen eine Fahrrad-Tour gemacht. Aber wohin? Wo kann man schöne HDR-Vorlagen machen, die ich noch nicht zu oft gemacht habe? Erst wollte ich nochmal zur Halde Haniel oder zum Landschaftspark Nord. Dann rief ich aber noch Anxuyzdixuyzxuyz an, ob sein Besuch schon da sei – Nein die kommen erst morgen – ob er Lust hätte mit zu fahren – Ja. Dann könnte man ja zum Nordsternpark oder zur Schalke-Arena. So machten wir es dann auch.
„Radtour zur Veltins Arena“ weiterlesen

Das war die Wallfahrt nach Kevelaer

Wir sind wieder wohlbehalten, ziemlich geschafft aber Zufrieden von der Fahrrad-Wallfahrt zurück.

Gruppenfoto in XantenDie Fahrrad-Wallfahrt ist vorbei.
Wir sind wieder wohlbehalten, leicht geschafft, aber zufrieden zu Hause angekommen und wir hatte sehr viel Spaß. Es hatte aber auch alles gut gepasst. Das Wetter hätte nicht besser sein können. Alle haben sich gut vertragen, – trotz der altersmäßig und trainingsmäßig bunt gewürfelten Truppe.
Auch wenn die letzten zwei Tage unter dem Vorzeichen einer Wallfahrt liefen, muss ich gestehen, dass sich unsere Strapazen sehr in Grenzen hielten und vor allem der spirituelle Part überhaupt nicht mit einer Fußwallfahrt nach Kevelear vergleichbar war. Wir hatten eher einen zwei Tage dauernden Familienausflug.
Über unsere Erlebnisse werde ich sicher noch etwas schreiben. Hier aber erst mal nur schnell die Liste meiner Tachodaten von den Stationen.:
„Das war die Wallfahrt nach Kevelaer“ weiterlesen

2.Tag der Wallfahrt (Sonntag)

… es ging nochmal … genau von Xanten nach Kevelaer.

Dom St.ViktorDas war eine Nacht, Anuoyadiuoyauoya meinte nur zu mir – so schlimm hast hab ich Dich ja noch nie gesehen – na wenn das nicht aufbaut. Aber nach einem Glas Wasser und einer Tasse Kaffee ging es dann wieder. Dann fiel uns auch wieder ein, weshalb wir überhaupt hier waren. Stimmt ja, wir waren ja auf einer Fahrrad-Wallfahrt. Heute war noch der Rest fällig, es ging nochmal … ach ja, genau, von Xanten nach Kevelaer.
gemeinsames FrühstückDie Frauen hatten am Freitag für unser gemeinsames Frühstück eingekauft und diese Sachen hatte Detuoyalefuoyauoya uns auch mit dem Transporter nach Xanten gebracht. Heute früh brauchten wir nur noch frische Brötchen holen und Kaffee zu brühen. Vor dem Frühstück mussten wir aber erst noch unsere Schlafgelegenheiten abbauen und die Tische wieder stellen. Nach dem Frühstück haben wir dann noch ein wenig aufgeräumt und durchgefegt, bevor wir uns draußen vor dem Dom zur nächsten Station trafen. „2.Tag der Wallfahrt (Sonntag)“ weiterlesen

1.Tag der Wallfahrt

Der erste Tag unserer Fahrrad-Wallfahrt ging ~60 Kilometer von Osterfeld über Walsum, Orsoy, vorbei an Rheinberg, über Wesel / Büderich nach Xanten.

erste Statio in St.PankratiusHeute startete also unsere Fahrrad-Wallfahrt nach Kevelaer. Unsere Wecker klingelten schon früh um sechs. Tanzvynjazvynzvyn hatte zwar die meisten Sachen schon zusammengepackt, aber es musste noch etwas Gemüse und Obst geschnippelt und Kaffee gebrüht werden. Ein paar Sachen mussten dann noch in die Taschen gepackt und dann auch noch alles verstaut werden.
Rast an der HOAG-TrasseDie Fußpilger hatten sich schon zu 6:00 Uhr getroffen und waren natürlich schon lange weg.
Unsere erste Station machten wir an der Marien-Statur in unserer Kirche. Wir betteten gemeinsam und sangen zusammen ein paar Lieder.
Zeche Walsum09:47 Uhr saßen wir dann alle auf unseren Rädern und konnten starten. Erstmal in Richtung Rhein-Herne-Kanal und daran entlang bis hinter das Stadion Niederrhein, dann ein Stück entlang der Emscher bist zur neuen HOAG-Trasse. Fähre WalsumDort stellten wir fest, dass wir schon die ersten Verluste hatten. Dem Kaplan war an seinem Fahrrad gleich an der ersten Steigung die Kette gerissen. Fähre WalsumBisher war Hanzvynneszvynzvyn unser Kettenzerreißer und wurde von uns immer mit seinem Missgeschick gestichelt. Diesmal war dessen Kette aber ganz geblieben. Beim ersten Versuch bekamen wir mit Andis Kettennieter die Kette auch wieder ordentlich zusammen. Dann stellte sich aber heraus, dass sie vorher zerrissen, aber an der hinteren Schaltung nicht wieder durch gefädelt worden war. St.Nikolaus OrsoyAlso mussten wir sie nochmal auseinander nieten und wieder von vorn anfangen. Jetzt war uns das Kettenglied allerdings nicht mehr so gut gelungen. Das würde sicher nicht lange halten. Zum Glück bot sich Marzvyntinzvynzvyn an, mit dem Kaplan das Fahrrad zu tauschen. Er wollte ja sowieso nur bis zur Fähre Walsum mitkommen. „1.Tag der Wallfahrt“ weiterlesen

Wallfahrt nach Kevelaer ist am:

Wallfahrt nach Kevelaer ist am 15./16.September 2007.

Fußgängerzone KevelaerUnsere Gemeinde macht auch in diesem Jahr wieder eine Wallfahrt nach Kevelaer. Sie findet am Wochenende 15./16.September 2007 statt. Es gibt verschiedene Angebote daran teilzunehmen.
Wie in den letzten Jahren, kann man auch in diesem Jahr zu Fuß nach Kevelaer ziehen. Diese Fuß-Wallfahrt beginnt am Samstag um 6:00 Uhr. Oder man kann sich diesen Fußwallfahrern aber auch erst am Sonntag in Geldern anschließen.
Außerdem kann man auch mit dem Buspilgern mitfahren.
Natürlich kann man auch mit dem Auto nur zur Messe fahren. Der Propsteichor und das Pfarrblasorchester werden dann auch in diesem Jahr die Messe gestalten.
Neu in diesem Jahr ist, dass man auch mit dem Fahrrad nach Kevelaer fahren kann. Als Übernachtungs-Station wurde Xanten ausgewählt. Das liegt nicht gerade auf der Strecke, hat für uns, mit seinem Dom, aber einiges zu bieten. Dazu kommt, das man von Osterfeld bis Xanten sehr gut mit dem Fahrrad fahren kann, mit nur wenigen kurzen Straßenabschnitten.

„Wallfahrt nach Kevelaer ist am:“ weiterlesen

Vortour nach Kevelaer

Um 8:00 Uhr wollten wir uns treffen, um unsere geplante Tour für die Fahrrad Wallfahrt abzufahren…

Rheinfähre WalsumUm 8:00 Uhr wollten wir uns ja bei Andvypdidvypdvyp treffen, um unsere geplante Tour für die Fahrrad-Wallfahrt am 15. und 16.September 2007 abzufahren.

Die genauen Tourdaten muss ich erst noch auswerten, aber vorab kann ich ja schon mal eine kurze Zusammenfassung geben:

St.Nikolaus - OrsoyWir starteten circa 8:30 Uhr in Richtung Orsoy über die HOAG-Trasse und mit der Rhein-Fähre Walsum. Bis Orsoy hatten wir noch Begleitung, von drei Essenern, die heute mit dem Fahrrad nach Emmerich wollten, dort gäbe es einen netten Teeladen. Orsoy trennten sich aber unsere Wege und wir sahen uns dort die Kirche St.Nicolaus an und sprachen dort auch mit einer netten alten Nonne, die uns noch ein paar Tipps gab. Wir hatten uns nähmlich für die erste größere Station zwei Alternativen überlegt. Entweder hier in Orsoy oder in St.Petdvyperdvypdvyp in Rheinberg.
„Vortour nach Kevelaer“ weiterlesen

Fortschritt mit der Fahrrad-Wallfahrt-Planung

Unsere Fahrrad-Wallfahrt nimmt jetzt doch schon konkretere Züge an…

Turmuhr St.PankratiusUnsere Fahrrad-Wallfahrt nimmt jetzt doch schon konkretere Züge an.
Am Wochenende hatte ich schon von unserem Kaplan eine eMail erhalten, in der er mir mitteilte, dass sie die Fahrrad-Wallfahrt unterstützen möchten und er bat um einen Rückruf.
Heute habe ich endlich den für den LKW zuständigen Abteilungsleiter erreicht und konnte ihn fragen, ob ich den LKW auch außerhalb von Oberhausen benutzen darf.
XantenEr hatte es dann wohlwollend mit unserem Betriebsleiter besprochen und nun darf ich also am entsprechenden Sonntag mit dem OGM-LKW die Fahrräder aus Kevelaer zurück bringen.
Dann hatte ich heute Abend also noch mit unseren Kaplan telefoniert.
„Fortschritt mit der Fahrrad-Wallfahrt-Planung“ weiterlesen

Radtour nach Kettwig

Also fuhren wir erst am Centro vorbei, über Nebenstraßen zur Mellinghofer Straße mitten durch die Mühlheimer-Fußgängerzone bis zur Ruhr in Mühlheim an der leckeren Eisdiele Plati vorbei, bis zum Elektrizitäts-Werk…

Am Elektrizitäts-Werk MülheimFür heute Abend hatten wir uns, Anjayxdijayxjayx, Hanjayxnesjayxjayx, Sopjayxhiejayxjayx und ich, zu einer Fahrrad-Tour verabredet. Heute wollten wir mal nach Essen-Kettwig.
Also fuhren wir erst am CentrO vorbei, über Nebenstraßen zur Mellinghofer Straße mitten durch die Mülheimer-Fußgängerzone bis zur Ruhr in Mülheim an der leckeren Eisdiele Plati vorbei, bis zum Elektrizitäts-Werk. Die RuhrDie Ruhr war erstaunlich hoch und lief mit beeindruckendem Getöse über die Terrassen am E-Werk.
Von dort fuhren wir erst den Radweg und später Straße auf der linken Ruhrseite entlang. Die Ruhr war so hoch, dass wir einmal fast 100 Meter lang der Radweg unter Wasser stand und wir durch das Wasser fahren mussten und so ganz nasse Schuhe bekamen.
„Radtour nach Kettwig“ weiterlesen