zwei Garzweiler am Sonntag

… Den Rhein überquerten wir mit der B1 auf der Joswxyyefwxyywxyy-Kardinal-Frings-Brücke und erreichten dort den Düsseldorfer Süden…

St.Ludgerus in BedburgWach wurden wir heute Früh in einer kleinen, netten Pension in Bedburg. Es war der zweite Tag unseres BikeWeekEnd-Runde durch das Rheinische Braunkohlenrevier und gestern hatte wir den ersten Teil von Köln bis hierhin absolviert und uns dabei den Tagebau Hambach angesehen. Heute wollten wir nun die zweite Hälfte abfahren und uns dabei die Tagebaue Garzweiler ansehen.
„zwei Garzweiler am Sonntag“ weiterlesen

durch die Tagebaue – Teil 1

… staunten nicht schlecht über die Ausmaße und vor allem über die Tiefe, die das Loch vor uns hatte…

unser Zug fährt einMein Wecker klingelte heute erst kurz vor 6:00 Uhr – oder schon, denn schließlich ist heute Samstag. Weil ich in der Nacht wieder sehr schlecht geschlafen hatte, habe ich auch mitbekommen, dass es auch die ganze Nacht über stramm geregnet hatte. Eigentlich konnte ich solch nasses Wetter heute gar nicht gebrauchen. An diesem Wochenende wollten Petspyserspysspys, Marspyskusspysspys und ich nämlich eine BikeWeekEnd-Runde durch das Rheinische Braunkohlerevier drehen.
„durch die Tagebaue – Teil 1“ weiterlesen

2.BikeWeekEnd in 2016

[ 3. Juni 2016 bis 5. Juni 2016. ] Bis vor einigen Jahren war ich regelmäßig einmal im Jahr hier, dann hatte ich einige Jahre ausgesetzt und in diesem Jahr hatte es wieder geklappt…

3. Juni 2016bis5. Juni 2016

Sonnenuntergang über WillingenFür die letzten Tage hatten wir uns mal wieder im Hotel Hochheide im Sauerland ein-gemietet, um von dort aus einige Biketouren zu unternehmen. Bis vor einigen Jahren war ich regelmäßig einmal im Jahr hier, dann hatte ich mich einige Jahre in anderen Gegenden ‚herumgetrieben‘ und in diesem Jahr hatte es nun wieder geklappt.
„2.BikeWeekEnd in 2016“ weiterlesen

Fotolocation am Diemelsee

11:15 Uhr waren wir an der Staumauer…

DiemelseeTour ab Willingen - BikeWeekEnd 2016 - DetailDie Sonne weckte mich heute noch zeitiger, aber aus dem Bett kam ich dann doch erst um 8:00 Uhr. Heute sollte es ‚ebenerdig‘ um den Diemelstausee gehen. Ich hatte dafür eine alte Tour heraus gekramt und leicht modifiziert. DiemelstaumauerAuf dieser Runden wollten und konnten wir wieder unsere eigenen Cityräder benutzen. Beim Frühstück stärkten wir uns wieder fürstlich und packten uns auch ein kleines Lunch-Paket für die Tour.
„Fotolocation am Diemelsee“ weiterlesen

Fünf Kirchen abgeradelt

Für die doch etwas technischere Strecke hatten Petftymerftymftym und ich sich ein Rose-Test-Bike zum ausleihen geordert …

Rose-TestbikeUm 8 Uhr sollte heute unser Wecker klingeln. Ich hatte in unserer Ferienwohnung ja das Kinderzimmer „abbekommen“, dass noch eine Etage über dem Wohnzimmer lag. Dieser Bereich hatte auch ein pyramidenförmiges Oberlicht und dadurch weckte mich die Sonne schon etwas zeitiger. Auch war mein Bett sehr weich und ich hatte dadurch auch nicht besonders gut geschlafen.
„Fünf Kirchen abgeradelt“ weiterlesen

Lahnradweg 2016

Drei Tage BikeWeekEnd auf dem Lahnradweg entlang der Lahn bei herrlichsten Wetter …

Die LahnDas lange Christ-Himmelfahrt-Wochenende hatten wir gut genutzt und waren drei Tage auf dem Lahnradweg geradelt. Schon im letzten Herbst hatte ich mit der Planung angefangen und von ein paar Baustellen abgesehen, hatte der Track auch ganz gut geklappt.
„Lahnradweg 2016“ weiterlesen

Planung: Entlang der Lahn

Im WDR gab es eine Sendung über die Lahn, die ‚Appetit‘ auf mehr gemacht hat…

Lahnstein am RheinGestern gab es im WDR eine Sendung über die Lahn, (WDR-Sendung So.26.07.2015 20:15 ‚Wunderschön! Entlang der Lahn – von Marburg bis zum Rhein‘) die mich an diese Route erinnerte und die ‚Appetit‘ auf mehr gemacht hat. Schon vorher hatte ich schon von einigen Bikern gehört, dass der Radweg an der Lahn ein ‚Geheimtipp‘ sei. Also habe ich mal diesen Artikel angelegt, um hier eine Strecke und vor allem eine Anreise-Möglichkeit zu dokumentieren.
„Planung: Entlang der Lahn“ weiterlesen

Drei Fähren und ein Drachenfelsen

BikeWeekEnd-Heimfahrt von Koblenz über den Drachenfelsen nach Bonn …

FrühstückHeute konnten wir etwas länger schlafen und auch ganz in Ruhe frühstücken, denn als heutige Tour stand ‚lediglich‘ die BikeWeekEnd-Heimreise an. am Deutschen EckWir wollten stromabwärts so weit es geht in Richtung Ruhrgebiet biken und dann die restliche Strecke bis nach Oberhausen mit der Bahn fahren.
Nach dem wir im Hotel ausgecheckt hatte, konnten wir ~9:15 Uhr los fahren. Der erste Abschnitt startete am Rhein-Kilometer 584 und führte uns wieder auf dem Radweg zwischen Rhein und ICE-Strecke zum Deutschen Eck nach Koblenz (Rhein-Kilometer 592). Blick auf KoblenzHier machten wir eine längere Fotopause und stiegen auch auf den Sockel des Denkmals. Die Sonne war noch nicht lange über die rechts-rheinischen Berge und schien ‚vorbildlich‘ an einem ansonsten strahlend-blauen Himmel. Einzig der Wind war nicht übermäßig warm. „Drei Fähren und ein Drachenfelsen“ weiterlesen