Planung: Vom Pott zur Oder

Planung der Fahrrad-Tour vom Ruhrgebiet ins Oderbruch…

Da gib es ja immer noch ein Thema, mit dem ich schon länger ‚herum spinne‘: – Einmal quer durch die Republik biken, vom Ruhrgebiet bis ins Oderbruch an die Oder. Nachdem jetzt auch Tanzsyijazsyizsyi davon anfing, sieht es nun so aus, als ob es in diesem Sommer (zweite Augustwoche 2012) damit klappen könnte. Also hab ich zwischendurch mal ein paar Varianten durchgeplant. Wenn ich dann tatsächlich den ‚Darfschein‘ bekomme, möchte ich natürlich vorbereitet sein. ;)
Auf den ersten Blick bietet sich da ja der Europaradweg R1 – bzw. die D-Route 03 regelrecht an (auf der Karte unten in gelb). Sie beginnt zwar etwas nördlicher an der holländischen Grenze, geht dann aber bis ins Oderbruch nach Küstrin-Kietz zur Oder. Dann zeigte sich aber, dass diese Trasse immerhin 960 km lang ist. 8-O Für die 537 km Luftlinie, die ich zurückzulegen hätte, ist mir das doch etwas zu ineffektiv – und außerdem habe ich leider auch nicht ganz so viel Zeit. ;) Also musste ich etwas optimieren.
Nun stoße ich also erst hinter Paderborn auf die D-Route 3 und schlängle mich mich dann darauf durch das Weser Bergland und den Harz bis Dessau. Danach werde ich, um nicht mitten durch Berlin fahren zu müssen, die D3 aber wieder verlassen und die Abkürzung nehmen- Dadurch werden es dann wohl ab Osterfeld nur 780km werden. – Oder ab Wesel dann aber ~830km lang. (siehe 10.Juli 2012)
Ein paar Tage hatte ich an dieser Tour nun schon gebastelt und auch diesmal stellte sich wieder heraus, dass das offizielle gpx-File nur ganz grob den Tourenverlauf der Strecke abbildet. Wirklich verlassen kann und sollte man sich darauf nicht. Ich hatte das File extra nochmal neu herunter geladen – schließlich werben die Junges vom Radnetz Deutschland gerade damit, diese Strecke neu überarbeitet zu haben. Aber das File war absolut identisch zu dem (schlechten) vom letzten Sommer, da gibt es wohl noch ein paar Steigerungsmöglichkeiten. :twisted:

Autor: Uwe

Uwe beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Linux und Webdesign, seit 2006 benutzt er WordPress zum schreiben eines 'Tagebuchs'. Tätig ist Uwe als Webmaster und Netzwerkadministrator, er arbeitet und lebt seit 2001 in Oberhausen. In seiner Freizeit ist er viel mit dem Mountainbike und dem Fotoapparat unterwegs.

Ein Gedanke zu „Planung: Vom Pott zur Oder“

  1. Pingback: USmith Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.