Bikeweekend 2008 – Review

Leider war das Bike-Wochenende viel zu schnell zu Ende.
… sodass wir an diesen Wochenende mit dem Mountainbikes circa 116 Kilometer durch herrlichste Natur und über viele Berge zurücklegten…

Die StaumauerLeider war das Bike-Wochenende viel zu schnell zu Ende.
Wir waren ja nun nur zu dritt. Unser vierter Mann hat uns sitzen lassen, noch dazu, wie es bisher aussieht auch auf den ‚Stornogebühren‘. Bisher haben wir weder dazu, noch sonst irgendetwas von ihm gehört. – Totale Bild und Tonstörung :-(

Wir drei hatte aber trotzdem sehr viel Spaß.
Am Freitag Nachmittag hatten wir mit Miele eine geführte Tour über 22,5 Kilometer gemacht. Danach waren wir noch in der Pizzeria Pie zum Abendbrot.
Weinbergschnecke auf dem FußwegAm Samstag nahmen wir uns die Bikearena Willingen – Tour 26 noch einmal vor (52,7km). Im letzten Jahr waren wir ja daran gescheitert, dass wir auf den ersten Kilometern eine Panne hatten. Diesmal lief es besser. Dafür waren wir aber auch alle sehr geschafft. Nach der Tour waren wir dann noch im Lagunenbad zum Entspannen.
Am Sonntag machten wir dann noch eine ‚Entspannungstour‘ um den Diemelsee von gut 40 Kilometer, sodass wir an diesen Wochenende mit dem Mountainbikes circa 116 Kilometer durch herrlichste Natur und über viele Berge zurücklegten.
Dann hieß es Abschied nehmen und wieder nach Hause fahren. In Osterfeld trafen wir uns dann noch bei Ertqcypisqcypqcyp zum gemeinsamen Grillen.

Die Foto-Galerie findet ihr auf der nächsten Seite.

Autor: Uwe

Uwe beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Linux und Webdesign, seit 2006 benutzt er WordPress zum schreiben eines 'Tagebuchs'. Tätig ist Uwe als Webmaster und Netzwerkadministrator, er arbeitet und lebt seit 2001 in Oberhausen. In seiner Freizeit ist er viel mit dem Mountainbike und dem Fotoapparat unterwegs.

2 Gedanken zu „Bikeweekend 2008 – Review“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.